Koordinierungsstelle Bildungsberatung für junge Flüchtlinge


Die LeeWerk-WISA gemeinnützige GmbH führt im Auftrag des Jugendamtes des Landkreises Leer das Projekt „Koordinierungsstelle Bildungsberatung für junge Flüchtlinge“ durch. Im Rahmen dieses Projektes werden junge Flüchtlinge ab 14 Jahren, die nicht beschulbar sind bzw. welche bisher nicht in das Bildungssystem integriert wurden, durch die Koordinierungsstelle betreut und beraten.

Diesbezüglich wird zunächst ein persönliches Profiling durch die Koordinierungsstelle erstellt. Dabei wird analysiert, welchen individuellen Bildungshintergrund die Teilnehmer/-innen aus ihrem jeweiligen Herkunftsland vorweisen, hier insbesondere in sprachlicher Hinsicht und im Hinblick auf ihren bisherigen Schulbesuch. Weiterhin wird die aktuelle schulische oder berufliche Situation, in welcher sich die Teilnehmer/-innen derzeit befinden, fokussiert. Daraus resultierend, wird von Seiten der Koordinierungsstelle geprüft, inwiefern die Vermittlung in ein bestehendes Bildungsangebot bzw. eine bedarfsgerechte Qualifizierung bei Trägern aus dem Landkreis Leer möglich ist. Ziel ist die nachhaltige Integration in das Bildungs- bzw. Qualifizierungssystem, um eine dauerhafte gesellschaftliche und perspektivisch eine berufliche Eingliederung des Teilnehmers / der Teilnehmerin zu garantieren.

Hierfür arbeitet die Koordinierungsstelle Bildungsberatung für junge Flüchtlinge insbesondere aktiv mit Netzwerkpartnern aus dem Landkreis Leer zusammen. Zu diesen zählen u.a. neben behördlichen Einrichtungen, gemeinnützige Träger und Vereine.


Als Ansprechpartnerin steht Ihnen

Marion Heinrichs

Tel.: 0491/9994-2309

E-Mail: marion.heinrichs@leewerk-wisa.de

gerne zur Verfügung.