Beschäftigungs-Aufnahme-Training (B.A.T.)


Das Projekt B.A.T. zielt darauf ab, die Beschäftigungsfähigkeit von Teilnehmern, insbesondere Langzeitarbeitslose und ältere Beschäftigungslose über 54 Jahre, herzustellen und fachtheoretische Kenntnisse, Fähig- und Fertigkeiten, anhand von Qualifizierungsbausteinen in den Berufsfeldern Holz, Farbe und Metall zu vermitteln, damit die Zielgruppe in den ersten Arbeits- und/oder Ausbildungsmarkt eingegliedert werden kann. Dabei handelt es sich um bundeseinheitliche Qualifizierungsinhalte, die sich aus dem jeweiligen Ausbildungsberuf und dem dazugehörigen Ausbildungsrahmenplan ergeben.

Die Qualifizierung thematisiert zudem den zunehmenden (technischen) Wandel und die damit einhergehende steigende Digitalisierung in der Arbeitswelt.

Weiterhin zielt das Projekt B.A.T. durch den Bau von fünf Fledermaustürmen (Bild siehe unten) darauf ab, das Bewusstsein der Teilnehmer zu einer ökologischen Nachhaltigkeit zu fördern und zu steigern.

Die Investitions- und Förderbank Niedersachsen fördert das Projekt B.A.T. mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und mit Landesmitteln im Rahmen der Richtlinie "Qualifizierung und Arbeit".

Das Projekt B.A.T. wird in enger Kooperation mit dem Zentrum für Arbeit Leer-Jobcenter durchgeführt.




Muster eines Fledermausturms (© NABU Bad Soden).




Sie möchten mehr Informationen über dieses Projekt? Dann sprechen Sie bitte

Marco Klinkenborg

Tel.: 0491/92994-243

E-Mail: marco.klinkenborg@leewerk-wisa.de

jederzeit an!