OSCAR 2.0

Das Projekt „OSCAR 2.0“, welches wir in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Arbeit-Jobcenter Leer durchführen, zielt darauf ab, die Beschäftigungsfähigkeit von erwerbsfähigen SGB II- Leistungsberechtigten herzustellen und fachtheoretische Kenntnisse, Fähig- und Fertigkeiten in den Berufsfeldern Holz, Friseur/Kosmetik sowie Hauswirtschaft zu vermitteln, damit die Zielgruppe in den ersten Arbeits- und/oder Ausbildungsmarkt eingegliedert werden kann.

Neben der Qualifizierung in den o.g. Berufsfeldern bildet die Planung und Inszenierung eines interaktiven Theaterstücks, in welchem die Zuschauer mit eingebunden werden und mit raten können, den Kern des Projektes „OSCAR 2.0“.

Das interaktive Theaterstück wird durch die Teilnehmer selbst gestaltet und thematisiert einen Kriminalfall, welcher verknüpft wird mit einem spannenden Gang durch die Leeraner Altstadt. Demnach wird das Theaterstück nicht auf einer Bühne, sondern aktiv mit Einbindung der Zuschauer im Rahmen einer „Stadtführung“ in der Altstadt in Leer aufgeführt.

Das Projekt "OSCAR 2.0" wird im Rahmen der Richtlinie "Qualifizierung und Arbeit" durch die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln gefördert.


Für weitere Informationen zum Projekt sprechen Sie bitte

Marco Klinkenborg

Tel.: 0491/92994-243

E-Mail: marco.klinkenborg@leewerk-wisa.de

an.